| Passwort vergessen?
Motorradfahrer und Suzuki Motorräder aus Kiel und Schleswig-Holstein

Mittwoch, 23. August 2017

3 Benutzer online | Du bist nicht angemeldet.  Anmelden

Einige aktuelle Termine für Touren, Treffen und Events
Weitere Stammtisch-Termine:
Sa., 14. Oktober 2017

Vergaserschraube vergniddelt

Vergaserschraube vergniddelt
  •  
 1
28.10.2012 21:59
Offline dugaduga 

Gasgriffschoner

Suzuki
Bandit 650 SA Neo

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Vergaserschraube vergniddelt

Ja, der Titel sagt eigentlich schon alles

Ich hab heute meine Bandit mal ins Winterquartier gefahren, vollgetankt, bisschen WD40 auf Metallteile (war noch relativ sauber alles) und dann diese Vergaser entleert.. Wie fest sind die normalerweise geschraubt? Ich hab die Ablassschrauben kaum ohne rohe Gewalt abbekommen, die äußeren beiden gingen noch gerade so, langer Hebel am Inbus und dann mit ein bisschen kräftig drücken und nem Knacken gingen sie auf, könnte sein, dass die Länger nicht geöffnet wurden.. Verkantet sich sowas durch Kalt-Warm-Wechsel irgendwann?

Jedenfalls waren die Inneren noch schwerer, die eine habe ich irgendwie aufbekommen, da ist mir der Inubsschlüssel ein paar Grad verbogen (!).. Bei der letzten war dann leider nichts mehr zu machen, ein Inbusschlüssel total im Eimer und die Schraube leider auch ziemlich mitgenommen, Foto ist an der Stelle glaub ich überflüssig.. Kann sein, dass man die mit nem ordentlichen Inbus nochmal zu greifen kriegt, rund ist sie jedenfalls noch nicht ^^

Jedenfalls mach ich mir grad ein paar Gedanken, "fahren" wird sie wohl schon noch, bleibt der Vergaser notfalls diesen Winter nochmal zu - die anderen sind ja schon Leer .. Aber was macht man da? Ist das schwer, so einen Vergaser notfalls auszubauen, um die Schraube zu tauschen? Muss ich da mit großen Kosten rechnen? Nächste Saison geht ja schon mit nem neuen Hinterreifen los (<2mm), da wärs schon cool, wenn ich jetzt nicht für die doofe Schraube noch das ganze Motorrad zerlegen (lassen) muss..

Wäre dankbar für ne Einschätzung der Lage :) Wenn die Schrauben immer so festgebohrt würden, müsste das ja öfter mal vorkommen..

Zuletzt bearbeitet am 28.10.2012 21:59

29.10.2012 21:11
Offline icecube 

Moderator

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Hi,

also ich habe meine Vergaser vor dem Winter noch nie abgelassen...das hat seit 12 Wintern noch nie zu irgendeinem Problem geführt.

in deinem konkreten Fall würde ich, wenn du die Schrauben zum ablassen wieder gängig haben willst, die Vergaserbrücke ausbauen. Dann kommst du an die halb vergnaddelten Schrauben auch mit gröberem Gerät bei, da du dann diie Brücke auf den Kopf stellen kannst. Wenn du dann die Schrauben nicht rausbringst, kannst du die Schwimmerkammer mit den vier Schrauben ausbauen.
Wenn der Vergaser auf dem Kopf steht kanst du dann mit ausgebauter Kammer dein Glück versuchen. Die Schrauben kriegste mit Glück als Ersatzteil beim Suzidealer.

Gruß
Christian
29.10.2012 23:36
Offline dugaduga 

Gasgriffschoner

Suzuki
Bandit 650 SA Neo

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Hey,
hab überhaupt nicht dran gedacht, dass man den Vergaser evtl komplett ausbauen kann, ohne das ganze Mopped zu zerlegen.. Kann ich, wenn ich die Schwimmerkammer ausbaue, sozusagen das andere Ende der Schraube sehen? Wäre ja cool, das ggf. mit ner Zange zu lösen.
Aber vielen Dank erstmal für den Beitrag! Das grenzt das Problem ja ein, schlimmstenfalls muss ich mich also nach einer neuen Schwimmkammer umsehen, wenn ich das gerade richtig sehe bzw. den Vergaser sobald er verklebt, auseinandernehmen, was wohl nicht so oft passiert..
Bestenfalls kriegt man das Ding doch irgendwie raus, muss dann aber ne Schraube für ein paar Euro einplanen und jemanden finden, der den Vergaser ausbaut - daran denke ich vielleicht vorm nächsten Saisonende mal, Händler fragen schadet da sicher nicht, schon wegen der Schraube..

Allerdings lese ich auch öfter, dass Leute die Schraube einfach gar nicht öffnen.. Hat der Vorbesitzer eventuell auch ein paar Jahre nicht gemacht, das würde vielleicht erklären, dass die Schrauben so fest sitzen.
Deshalb: Lieber zu als auf

Dann kann ich mich ja beruhigt aufs nächste Jahr freuen
27.10.2013 12:21
Offline dugaduga 

Gasgriffschoner

Suzuki
Bandit 650 SA Neo

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Hi, ich meld mich nochmal^^
Es ist ja bald wieder Winter und heute wollte ich der Schraube mal an den Kragen..
Lässt sich ja doch ziemlich gut erreichen, also kräftig mit WD40 drauf, paar Minuten gewartet, nochmal, Schraube trocken gewischt..
Hab mal nen Torx Schlüssel sanft rein gehämmert und versucht zu drehen - nichts.
Dann mal mit der Zange angepackt, keine Chance o_O Bevor ich jetzt zu größerem Gerät oder ner Rohrzange greife, frag ich mal, mir ist nämlich was aufgefallen..
Der eine Vergaser hat sone komischen Anbauteile, ist bei dem einen einfach die 'Ablassröhre' waagerecht eingebaut?
Wieso geht die dämliche Schraube dann nicht raus :P

Hier mal ein Bild, habs grad mal mit Fotos vom Originalvergaser abgeglichen, scheint doch normal zu sein ^^


Vielleicht soll es einfach nicht sein und sie bleibt drin^^

Gruß

Zuletzt bearbeitet am 27.10.2013 12:27

Datei-Anhänge
CIMG3823vergaser.JPG CIMG3823vergaser.JPG (278x)

Mime-Type: image/jpeg, 100 kB

27.10.2013 14:35
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Moin,

ist denn der Vergaser ausgebaut?

Schrauben können sich lösen, wenn man Kriechöl (z.B. WD40) ans Gewinde sprüht, idealerweise auch von innen, sofern der Schwimmerkammerdeckel abgebaut ist. Lass ruhig mal über Nacht einwirken und gehe dann mit einer guten Gripzange ran.
Auch warmmachen des Deckels kann helfen... aber nicht mit der offenen Flamme voll drauf, dieses Alu-Zeugs ist da empfindlicher als Baustahl
Oder Vergaser ausbauen und dann zur Fachwerkstatt, Kaffeekasse und gut...
Gruß
Jürgen
27.10.2013 21:38
Offline dugaduga 

Gasgriffschoner

Suzuki
Bandit 650 SA Neo

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Danke für die Tips :)

Vergaser ist noch drin (hab sowas auch noch nie ausgebaut), sonst hätt ich längst mal mit ner ordentlichen Zange gerade ansetzen können.. Denke auch, wenn der draußen ist, kriegt man die Schraube schon irgendwie locker, man kann ja sogar teilweise das Gewinde und den kompletten Schraubenkopf sehen und anfassen..

In spätestens 1 bis 2 Wochen werd ich sie einwintern, vorher werd ich auf jeden Fall nochmal kräftig die Schraube mit verschiedenen Ölen fluten, so gut es eingebaut geht, und leicht anhämmern. Muss die Tage mal schauen, ob es überhaupt möglich ist, ne Rohrzange oder so anzusetzen, hab gehört es soll auch "kleine" Rohrzangen geben, die kriegt man vielleicht noch irgendwo dazwischen.

Wenns nicht klappt such ich mir nächstes Jahr einen Vergaser-Experten zum Helfen, dann könnte man gleich die Drossel ausbauen

Zuletzt bearbeitet am 27.10.2013 21:38

03.11.2013 21:00
Offline dugaduga 

Gasgriffschoner

Suzuki
Bandit 650 SA Neo

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Vergaserschraube vergniddelt

Thema beendet

Hab mich heute nochmal hingesetzt.. Hatte zusätzlich noch son Fahrrad-Kriechöl, etwas dicker, genommen und diverse Zangen mal versucht anzusetzen.. Am Ende hats nur geklappt, in dem ich ne ziemlich große Rohrzange von der Seite angesetzt hab, für "richtig" ansetzen hätte ich den Vergaser ausbauen müssen.. Dann viel Kraft und die Schraube etwas zerkratzt für Grip und irgendwann hat sie sich mitgedreht, puh.
Kleine Rohrzange hatte ich zwischendurch auch, aber keine Chance. Da passt ja nichtmal sone Schmuckzange richtig rein..
Hab die Schraube jetzt mit einer äußeren getauscht, die noch in Ordnung ist, und werd zum Einwintern ne neue kaufen und etwas Schraubenfett :) Danke für die Tips. Zum Warmmachen ist mir aufgefallen, dass nach dem Fahren die Vergaser vom Motor schön warm sind, bin ich vorher gar nicht drauf gekommen..

Zuletzt bearbeitet am 03.11.2013 21:03

 1
Schwimmerkammer   Inbusschlüssel   Schwimmerkammerdeckel   Schrauben   Schraubenkopf   Schwimmkammer   Vergaserschraube   Winterquartier   auseinandernehmen   Inubsschlüssel   vergniddelt   Vergaser-Experten   Kalt-Warm-Wechsel   Schraube   Vergaserbrücke   Originalvergaser   Ablassschrauben   Fahrrad-Kriechöl   Vergaser   schlimmstenfalls
Suzuki Bandit Forum für Biker und Motorradfahrer aus Schleswig-Holstein und Kiel