| Passwort vergessen?
Motorradfahrer und Suzuki Motorräder aus Kiel und Schleswig-Holstein

Freitag, 09. Dezember 2016

1 Benutzer online | Du bist nicht angemeldet.  Anmelden

Einige aktuelle Termine für Touren, Treffen und Events
Weitere Stammtisch-Termine:
Sa., 07.Januar 2017
Sa., 04.Februar 2017
Sa., 11.März 2017

Drehzahlniveau und Übersetzung

Drehzahlniveau und Übersetzung
  •  
 1
10.01.2016 19:09
Offline Desmocruiser 

Bremslichtprüfer

Suzuki
Bandit 650S
2006

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Drehzahlniveau und Übersetzung

Hallo zusammen,
nach meinen ersten Kilometern mit meiner neuen luftgekühlten 650er nervt mich das recht hohe Drehzahlniveau schon gehörig.
20% weniger Drehzahl wären für meine Fahrweise absolut ausreichend.
Ein Eingriff in die Primärübersetzung ist mit zuviel Aufwand verbunden, also bleibt nur die Anpassung der Sekundärübersetzung.
Passende Kettenräder und -ritzel gibt's beim Freundlichen im Überfluss.
Nur... wie bekomme ich das TÜVseitig legalisiert, da sich mit der Änderung der Sekundärübersetzung auch die eingetragene Endgeschwindigkeit erhöht?

Ha jemand eine Antwort auf diese Frage?

Danke und Gruß... Jörg, alias Desmocruiser
11.01.2016 07:55
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Drehzahlniveau und Übersetzung

Moin,

Eintragung nur mit Gutachten, denke ich.
Das Ändern der Primärübersetzung ist, wie du schon richtig sagst, überhaupt kein Thema.

Das Ändern der Sekundärübersetzung ist aber auch nicht so ohne... welche Übersetzung willst du denn ändern? Kettenlänge mußt du ggf. anpassen, nicht jedes Ritzel passt, usw.
Aber viel entscheidener ist deine Erwartung: wenn du die Übersetzung verlängerst, wird das Motorrad nicht unbedingt schneller werden... sicherlich kannst du mit einer längeren Übersetzung erreichen, dass der Motor bei beispielsweise 100 km/h etwas weniger dreht. Eine Verlängerung der Übersetzung geht immer zu Lasten der Beschleunigung!
Was nutzt dir eine lange Übersetzung, wenn der Motor die Drehzahl der max. Leistung / Drehmoment nie erreicht???
Die Hersteller versuchen, die Übersetzung schon optimal auszulegen. Wenn du nicht gerade deinen Motor getunt hast (und ich meine nicht einen Rennauspuff anbauen ), dann lass alles so wie es ist. Oder kaufe dir mehr Hubraum!

Nimm mal dein Fahrrad mit 27-Gang-Schaltung und versuche mal, im höchsten Gang anzufahren... so fühlt sich der Motor, wenn du zu lang übersetzt...

Gruß
Jürgen
11.01.2016 14:57
Offline Desmocruiser 

Bremslichtprüfer

Suzuki
Bandit 650S
2006

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Drehzahlniveau und Übersetzung

Hallo zusammen,
heutiges Telefonat mit TÜV- Süd/ Schorndorf ergab folgendes:
1. Änderung des sekundären Übersetzungsverhältnisses möglich.
2. Die luftgekühlte 650er unterliegt Abgasrestriktionen, weswegen eine Abgas- ( und vermutlich auch eine Lautstärke-) -Prüfung notwendig wird.
3. Nr. 2 kostet mind. 700€

Thema: erledigt.
 1
Verlängerung   Übersetzung   verlängerst   eingetragene   27-Gang-Schaltung   Primärübersetzung   entscheidener   Übersetzungsverhältnisses   Beschleunigung   Endgeschwindigkeit   luftgekühlten   Kettenlänge   luftgekühlte   Sekundärübersetzung   Desmocruiser   beispielsweise   Rennauspuff   Abgasrestriktionen   Freundlichen   Drehzahlniveau
Suzuki Bandit Forum für Biker und Motorradfahrer aus Schleswig-Holstein und Kiel