| Passwort vergessen?
Motorradfahrer und Suzuki Motorräder aus Kiel und Schleswig-Holstein

Dienstag, 22. August 2017

2 Benutzer online | Du bist nicht angemeldet.  Anmelden

Einige aktuelle Termine für Touren, Treffen und Events
Weitere Stammtisch-Termine:
Sa., 14. Oktober 2017

Überschlagen mit ABS?

Überschlagen mit ABS?
  •  
 1
06.10.2011 14:33
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Überschlagen mit ABS?

Moin,

wie verhält sich das ABS der Bandits bei einer Vollbremsung? Ich meine dabei konkret einen Schutz vor dem Überschlagen (die neueren BoschABS haben angeblich sowas).
Der Grad zwischen "das Hinterrad hebt schon ab" und "das ABS regelt" ist doch recht schmal
Was nützt mir denn das schöne ABS (halte ich durchaus für eine Bereicherung!), wenn mich bei einer Vollbremsung das Hinterrad überholt

Gruß
Jürgen
wie sieht es denn mit dem ABS der Bandits aus? Überschlag b
06.10.2011 15:26
Offline Sagittariusder1 

Administrator

Suzuki
GSX-R 1000 K8

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Überschlagen mit ABS?

Moin,

also da ich kein ABS habe, kann ich nicht wirklich mitreden. Aber soweit ich weis regelt das ABS ja nur, wenn ich ne Panikbremsung hinlege, also ruckartig ziehe. Wenn du aber einfach nur stark bremst, kann das Hinterrad durchaus in die Höhe gehen und Stoppies sind das Resultat, wenns gut geht.

Belehrt mich einen besseren, falls ich Müll geschrieben habe.

VG
Phil
06.10.2011 16:14
Offline hadisch

nicht registriert

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Überschlagen mit ABS?

Moin,

Schepp:
wie verhält sich das ABS der Bandits bei einer Vollbremsung? Ich meine dabei konkret einen Schutz vor dem Überschlagen (die neueren BoschABS haben angeblich sowas).

die ABS-Systeme von Bosch haben so etwas wahlweise. Die verschiedenen Hersteller haben da unterschiedliche Philosophien. Aprilia, Ducati und Moto Guzzi z.B. verzichten ganz bewußt auf einen Überschlagsschutz.
Ich weis leider nicht wie es Suzuki damit hält, würde aber eher auf mit Überschlagsschutz tippen.

Schepp:
Was nützt mir denn das schöne ABS (halte ich durchaus für eine Bereicherung!), wenn mich bei einer Vollbremsung das Hinterrad überholt

Gegenfrage: Womit kommst Du besser klar, mit einem (gut kontrollierbaren) Stoppie, oder mit einem um einige Meter längeren Bremsweg? Das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Mich hat es bisher nicht gestört, daß bei meiner Aprilia bei einer Vollbremsung das Hinterrad ein wenig steigt. Dafür sind die Bremswege konkurrenzlos kurz.

Sagittariusder1:
also da ich kein ABS habe, kann ich nicht wirklich mitreden. Aber soweit ich weis regelt das ABS ja nur, wenn ich ne Panikbremsung hinlege, also ruckartig ziehe. Wenn du aber einfach nur stark bremst, kann das Hinterrad durchaus in die Höhe gehen und Stoppies sind das Resultat, wenns gut geht.

das ABS regelt, wenn ein Rad blockiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du allmählich bremst, oder volle Kanne reinlangst.

Gruß
Dieter

Zuletzt bearbeitet am 06.10.2011 16:21

06.10.2011 18:17
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Überschlagen mit ABS?

@Phil:
Was Du meinst ist wahrscheinlich sowas wie ein Bremsassistent bei modernen Autos. Die merken, ob Du ruckartig bremst und unterstützen Dich dann, wenn Du nicht voll durchtrittst.

@Dieter:
Ich gebe Dir recht, ein längerer Bremsweg kann durchaus zu lang sein. Allerdings ist ein Stoppie ja auch nicht unbedingt gut kontrollierbar...

Gruß
Jürgen
06.10.2011 19:13
Offline GunnarKiel 

Administrator

SUZUKI
Bandit GSF 1200 N
Baujahr 2005 (K5)

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Überschlagen mit ABS?

Hmm ...

Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von einem Überschlag wegen zu starkem Bremsen mit ABS bisher noch nichts gehört habe ... was ist denn die Alternative? Vorderrad blockiert und rutscht weg - Sturz.

Ich hab mit verschiedenen ABS Motorrädern (allerdings alle von Suzuki) schon versucht, die vorne ins ABS zu bremsen. Ist mir nicht gelungen. Auf trockener Straße ist das auch nicht so ganz einfach ...

Auf glatter, rutschiger Straße geht das schon eher - allerdings baut sich dann für einen Überschlag im Normalfall wohl zu wenig Druck auf, um die Maschine hinten anzuheben ... kann ich mir jedenfalls nur schwer vorstellen ...

Naja, wie auch immer, ABS ist ne gute Sache, aber viele bremsen vorne eh viel weniger, als sie eigentlich könnten ...
06.10.2011 20:50
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Überschlagen mit ABS?

Was aber auf jeden Fall passiert ist ein Abheben des Hinterrades (schon selbst ohne ABS ausprobiert). Die Steigerung davon ist doch dann ein Überschlag, oder?
Mich interessiert halt, ob mit ABS das Bremsen sozusagen "idiotensicher" wird. Voll rein greifen, ohne in irgendeiner Weise noch mitregeln müssen. Ich befürchte, daß in Gefahrensituationen der Fahrer eben nicht mehr in der Lage ist, kontrolliert zu bremsen.

Gruß
Jürgen
 1
Überschlag   Hinterrad   Philosophien   Vollbremsung   wahrscheinlich   konkurrenzlos   verschiedenen   kontrollierbar   Bremsassistent   Allerdings   Überschlagsschutz   Gefahrensituationen   Überschlagen   kontrolliert   kontrollierbaren   Sagittariusder1   Bereicherung   unterschiedliche   idiotensicher   Panikbremsung
Suzuki Bandit Forum für Biker und Motorradfahrer aus Schleswig-Holstein und Kiel