| Passwort vergessen?
Motorradfahrer und Suzuki Motorräder aus Kiel und Schleswig-Holstein

Sonntag, 19. November 2017

3 Benutzer online | Du bist nicht angemeldet.  Anmelden

Einige aktuelle Termine für Touren, Treffen und Events
Weitere Stammtisch-Termine:
06.Januar 2018
03.Februar 2018


Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage
  •  
 1 2 3 4
03.05.2011 21:45
Offline Andi

nicht registriert

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Hallo alle zusammen,
Mein "Baby" musste die Tage über´n TÜV und der Hinterreifen war "fertig".Lange gehalten hatte er ja, der Bridgestone Exedra. Nun war die alles entscheidende Frage: Was machen? - nur den Hinterreifen mit dem Bridgestone Exedra -Nachfolger erneuern, was gegangen wäre oder in einen komplett neuen Reifensatz investieren. Eure schmunzelden Bemerkungen auf der Tour am Suzuki Bikers Day wie ..."was ist das denn für ein nostalgischer Reifen? " oder ..."sind das etwa M&S-Reifen?" hat mich über zweiteres nachdenken lassen....(heute sage ich DANKE für diese Gedankenanstöße!!!!!)
Testberichte im Internet brachten mich nicht sonderlich weiter. Also beschloß ich Axel zu diesem Thema zu befragen. Sein Tipp war eindeutig: "Nimm den Pilot Road 2, das ist der beste Reifen mit einem super Preis/Leistungsverhältnis"

Gestern war es nun soweit!!! Das "Baby" hatte TÜV und die neuen Reifen waren drauf....WOUHHH, war das geil!!!
Ich hätte nie gedacht das andere Reifen das Fahrverhalten so verändern, sei es auf gerader Strecke aber auch besonders in den Kurven...-Ein völlig neues Fahrgefühl...

Ich glaube ich bin noch nie so viele "Umwege" von der Werkstatt bis nach Hause gefahren....Ich wollte gar nicht wieder absteigen Wenn der jetzt auch noch so lange hält wie der "alte Exedra" bin ich rundum zufrieden.
und werde es hoffentlich auch bleiben

VG
Andi

Zuletzt bearbeitet am 24.07.2011 14:10

03.05.2011 21:59
Offline GunnarKiel 

Administrator

SUZUKI
Bandit GSF 1200 N
Baujahr 2005 (K5)

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Moin Andi!

Na, dann herzlichen Glückwunsch zum "neuen Bike" ... ich kenn das Gefühl

Zum Pilot Road, Pilot Road 2 hätten Dir hier sicher auch ne Menge Leute geraten. Ist glaube ich der hier am meisten gefahrene Reifen - und das nicht ohne Grund. Auch bei Nässe ist der noch sehr anständig ...

Was die Haltbarkeit betrifft - nun, Dein Fahrstil wird sich jetzt nachhaltig verändern ... und zwar nicht zu einer reifenschonenderen Fahrweise ...
04.05.2011 05:53
Offline holzmichel63 

Kurvenkratzer

BMW
K 1300 S
2014

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Moin Moin Andi !


Es war zwar eine sehr gute Idee einen neuen Satz Reifen zu nehmen,
wir hätten Dir aber den Pilot Road 1 empfohlen.
Da man keine unterschiede im Fahrverhalten zwischen Pilot Road 1, und Pilot Road 2 feststellen kann.
Nur der Preis währe bei einem Satz Pilot Road 1 um die 80 € günstiger gewesen.





LG von Micha...
04.05.2011 10:33
Offline holgi 

Administrator

SUZUKI
GSF 1250 SA
2009

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Moin Andi,

habe es auch bemerkt. Hatte vorher einen Bridgestone und mir dieses Jahr auch den Pilot Road 2 angeschafft.
Da liegen Welten zwischen.
Ich würde den immer wieder nehmen.

Liebe Grüße.

holgi
04.05.2011 12:56
Offline hpm

nicht registriert

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Reifen ist immer wieder ein heikles Thema. Nachdem die "originalen DUNLOP Holzräder" verschlissen waren, stand ich auch vor der Entscheidung, was nun? Eins war klar, NIE WIEDER DUNLOP. Ich denke mal, die haben nur die 6.000 KM gehalten, weil ich mit dem neuen Moped am Anfang doch eher verhalten gefahren bin. Meine Entscheidung mußte dann zwischen Michelin und Metzeler fallen. Da der Metzeler direkt zur Verfügung stand und der Michelin erst beschafft werden mußte, habe ich mich für den Z6 entschieden. Auf dem Weg nach Hause hatte ich das Gefühl ein komplett anderes Moped zu haben. Bin auch spontan einen riesigen Umweg gefahren. Bin diese Reifen dann gute 12.000 KM gefahren und habe jetzt den Z8 drauf und bin einfach nur begeistert. Ich kann nichts negatives feststellen. Auch bei Nässe ein tolles Fahrverhalten und vor allen Dingen Grip. Ich denke, daß sich der Michelin und auch der Metzeler da nichts tun. Ich würde auch den Michelin nehmen.
Gruß
Peter

Zuletzt bearbeitet am 04.05.2011 13:03

04.05.2011 22:03
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Moin,

ich habe auch viel vom Pilot Road gehört, habe aber selbst die Conti Road Attack. So weit ich es beurteilen kann, ganz OK.
Heute morgen habe ich mit einem Kollegen auf www.1200bandit.de dessen Reifenempfehlungen gelesen.
Mal ehrlich: ich fahre sicherlich nicht so extrem, werde also nie feststellen, daß ein Reifen schon nach 3000 km fertig ist (hoffe ich zumindest ) oder wie sich ein Reifen im Grenzbereich verhält. Aber aus diesen Berichten kann man prima eine Tendenz erkennen.
Ich fahre ja nicht gerne bei Regen, aber wenn, dann soll ich mich auch richtig sicher fühlen. Welche Reifen sind denn Eurer Meinung nach bei Nässe optimal?

Gruß
Jürgen
04.05.2011 22:09
Offline GunnarKiel 

Administrator

SUZUKI
Bandit GSF 1200 N
Baujahr 2005 (K5)

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Schepp:
[...]
Welche Reifen sind denn Eurer Meinung nach bei Nässe optimal?
[...]
Meiner Meinung nach auch der Pilot Road (2). Habe ich schon so manche heftige Regenfahrt mit hinter mir ... kann man recht sorgenfrei ganz normal mit fahren. Man sollte es natürlich auch damit nicht übertreiben, aber es geht echt problemlos ...

Aber bei Regen ist eh meist das größte Problem am Bike der Fahrer ... alleine durch die veränderte Haltung und die ständige Erwartung des Wegrutschens ...

Egal ob trocken oder naß:
Die Physik ist die gleiche ...
04.05.2011 22:15
Offline Schepp 

Schneckenschubser

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Ja Gunnar,
ich denke, Du hast recht. Der Schwachpunkt - gerade oder erst recht bei Nässe - ist der Fahrer. (oder -in!).
Ich rede mir dann auch immer ein, daß da noch gaaaanz viele Reserven sind, aber der Kopf denkt dann doch was anderes

Gruß
Jürgen
04.05.2011 23:23
Offline hpm

nicht registriert

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Wenn es anfängt zu regnen fahre ich sofort sehr verhalten. Erwische mich dann aber immer wieder, daß es nur kurz anhält. Fährt sich die Kurve gut und sicher darf es in der nächsten ein wenig mehr sein. Hinterher ärgere ich mich dann immer und frage mich, was der Blödsinn eigentlich sollte.
Es reicht doch, wenn man ein gutes sicheres Gefühl bei vorsichtiger Fahrt hat. Ich bin kein Heizer, fahre eben nur gerne flott und zügig. Ich will gar nicht wissen wo die Grenzbereiche bei trocknen und nassen Straßen sind. Die Test werden ja nicht von uns Ottonormalfahrern gemacht, sondern von Rennfahrern. An diese Extremsituationen komme ich nie dran. Aber es ist halt gut zu wissen, daß da noch große Reserven sind, und das beruhigt doch enorm.

Zuletzt bearbeitet am 04.05.2011 23:24

05.05.2011 12:39
Offline hpm

nicht registriert

Alle Beiträge Alle Beiträge

Bilder-Galerie Bilder-Galerie

PM schreiben PM schreiben

Re: Reifen - nicht nur eine Glaubensfrage

Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren wer mit welcher Marke wie viele Kilometer fahren kann.
Beim Wechsel der Erstausrüstung DUNLOP auf Metzeler Z6 hat mir mein Händler eine Laufleistung ca. 12 bis 14.000 KM genannt. Habe dann auch 12.000 KM geschafft.
Also, was laufen die Michelin, Bridgestone, Metzeler, usw. auf Euren Mopeds ???
Gruß
Peter
 1 2 3 4
reifenschonenderen   Entscheidungsfindung   Reifenunbedenklichkeitszettel   Verschleißgrenze   Motorradreifen   Fahreigenschaften   Bridgestone   kontrollieren   Leistungsverhältnis   Fahrverhalten   Hinterreifen   Michelin   Inspektionsintervallen   Ottonormalfahrern   Reifenempfehlungen   Haftungseigenschaften   festgestellt   Restprofiltiefe   Glaubensfrage   Extremsituationen
Suzuki Bandit Forum für Biker und Motorradfahrer aus Schleswig-Holstein und Kiel